Glückliche Kinder, die im Frühlingspark auf grünem Gras liegen. Lachen Kinder zeigen Daumen auf

Referenzen

Wir stehen für ausgewiesene Erfahrungen in Implementierungsprozessen traumapädagogischer Haltungen und Konzepte in der Kinder- und Jugendhilfe und den kinder- und jugendpsychiatrischen Kliniken als auch in unterschiedlichen Fort- und Weiterbildungsangeboten in Traumapädagogik.

Eine Auswahl unserer bisherigen Kooperationspartner und Angebote:

Pilgerbrunnen in Zürich (2019-2020): Konzeptentwicklung

Kinder- und Jugendheime des Stadtjugendamtes München (2018-2022): Schulung und Begleitung von ca. 300 pädaogischen Mitarbeiter*innen, ca. 50 Leitungskräften und ca. 50 Verwaltungs-/Hauswirtschaftschaftsmitarbeiter*innen.

Burghof in Dielsdorf (2018-2023): Organisationsentwicklung unter traumapädagogischer Perspektive

Stationäre Jugendforensik der UPKKJ in Basel (2018/2019): Fortbildungsreihe für das interdisziplinäre Team

Schulheim Effingen (2018 – fortlaufend): Jährliche Fortbildungen für die Gesamtinstitution

Schlupfhuus in Zürich (2017-2021): Schulung, Konzeptentwicklung und Umsetzung der Traumapädagogik inklusive wissenschaftlicher Evaluation

Rose - Sozialpädagogische Wohngruppe für Mädchen und junge Frauen in Heiden (2016 – fortlaufend): Jährliche Fortbildungen für die Gesamtinstitution

Kinder Dörfli in Lütisburg (2016-2019): Weiterbildungsreihe für die Gesamtinstitution

Tagesklinik KJPD in Winterthur (2016-2020): Konzeptentwicklung und Umsetzung der Traumapädagogik in der Tagesklinik für Kinder und Jugendliche

Verein Friedeck in Schaffhausen (2016 – fortlaufend): Jährliche Fortbildungen für die Gesamtinstitution