junge Mädchenschülstudentin hält einen Stapel Bücher in der Bibliothek, sie sucht nach Literatur und bietet zu lesen, eine Frau bereitet sich auf das Studium vor, Buchhändler auf dem Hintergrund der Buchhandlung, Wissen ist Macht

Material

Interaktionsanalyse

für Sozialpädagogische Krisensituationen

Der traumapädagogische ­Implementierungsprozess im Schlupfhuus Zürich

Ein geplanter traumapädagogischer Implementierungsprozess in bereits bestehende institutionelle Konzepte orientiert sich neben den traumapädagogischen Standards an der Ausgangslage der Einrichtung mit ihrer spezifischen Strukturqualität und ihren
weiterlesen

Traumatisierte Kinder und Jugendliche im Unterricht

Ein Praxisleitfaden für Lehrerinnen und Lehrer

Traumata – seien sie durch Flucht, Vernachlässigung, Missbrauch oder andere Gewalterfahrungen ausgelöst – hinterlassen Spuren, die sich auch im Unterricht zeigen. Dieser Praxisleitfaden hilft Lehrer/innen aller Schularten, das Erleben und Verhalte
weiterlesen

Praxis Traumapädagogik

Perspektiven einer Fachdisziplin und ihrer Herausforderungen in verschiedenen Praxisfeldern

Aktuelle Fragen der Arbeit mit traumatisierten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen werden praxisnah und gleichwohl theoretisch fundiert aus einer ursächlich pädagogischen Perspektive diskutiert.Der vorliegende Band greift zentrale Aspekt
weiterlesen

»Hey, ich bin normal!«

Herausfordernde Lebensumstände im Jugendalter bewältigen. Perspektiven von Expertinnen und Profis

Erstmalig schreiben Mädchen und junge Frauen, die herausfordernde Lebensumstände gemeistert haben, mit Profis ein Buch zum Traumaverstehen und darüber, was hilft, zurechtzukommen. Es macht Jugendlichen Mut und hilft pädagogischen Fachleuten.
weiterlesen

Verkörperter Schrecken

Traumaspuren in Gehirn, Geist und Körper und wie man sie heilen kann

„Das Buch Verkörperter Schrecken ist von atemberaubendem, geradezu epischem Ausmaß, ein Grundlagenwerk, geschrieben von einem der wichtigsten Pioniere der Erforschung und Behandlung von Traumata. Es vereint die Erkenntnisse der neurowissenschaftli
weiterlesen

Fremd und kein Zuhause

Traumapädagogische Arbeit mit Flüchtlingskindern

Wie kann es im pädagogischen Alltag gelingen, für Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrung ein größtmögliches Maß an Sicherheit herzustellen? Wie kann mit Sprachbarrieren oder interkulturellen Unterschieden umgegangen werden? Wie kann in diesem
weiterlesen

Handbuch Traumapädagogik

Das Handbuch bietet erstmals eine umfassende Darstellung der Traumapädagogik und stellt ihre Bezüge zur Pädagogik und Sozialen Arbeit dar. Auf dieser Basis führt es in die Genese, Charakteristik und praktische Umsetzung traumapädagogischer Überleg
weiterlesen

Modellversuch Traumapädagogik

Zentrale Ergebnisse der qualitativen EvaluationInsgesamt wird in den qualitativen Interviews eine sehr hohe Zufriedenheit mit dem traumapädagogischen Prozess berichtet. Als Hindernisse bei der Umsetzung wurden häufig zu geringe Ressource
weiterlesen

Traumapädagogik in psychosozialen Handlungsfeldern

Ein Handbuch für Jugendhilfe, Schule und Klinik

Plötzlich erstarren, verstummen, um sich schlagen, panisch werden: Traumatisierte Kinder und Jugendliche fallen auf. Psychosoziale Fachkräfte in ambulanten und stationären Betreuungssettings, in der Schule oder im Kindergarten fühlen sich oft über
weiterlesen

Philipp sucht sein Ich

Zum pädagogischen Umgang mit Traumata in den Erziehungshilfen

Nicole schnippelt, Jana kotet ein, Philipp missbraucht kleinere Jungen. In den Einrichtungen der Jugendhilfe und in Bildungseinrichtungen leben nicht wenige dieser Mädchen und Jungen. Sie brauchen Menschen an ihrer Seite, die solche Verhaltensweis
weiterlesen

Erfolgsfaktoren und Stolpersteine

Hilfen für Kinder mit einem psychisch kranken Elternteil erfolgreich aufgleisen

Studienergebnisse zeigen, dass gut gemeinte und innovative Unterstützung Familien mit einem psychisch kranken Elternteil oftmals nicht erreicht. In diesem Beitrag werden praktische Stolpersteine und Erfolgsfaktoren zur Aufgleisung von Hilfen für d
weiterlesen

Nutzen der traumapädagogischen Haltungen

Konzepte für ethische Fragestellungen im pädagogischen Alltag

Die Entwicklung einer gemeinsamen Haltung zu ethisch heiklen Themen innerhalb einer Sozialpädagogischen Einrichtung ist essenziell, da diese den Fachkräften die notwendige innere Sicherheit vermitteln kann. Die Sicherheit über gleiche bzw. gemeins
weiterlesen

Welche Faktoren beeinflussen, ob psychisch belastete Kinder mit einem psychisch kranken Elternteil Hilfen erhalten?

Trotz der erheblichen Risiken für die Entwicklung der Kinder von psychisch kranken Eltern zeigen viele Studien, dass die betroffenen Familien psychosoziale Hilfsangebote aus den unterschiedlichsten Gründen nicht ausreichend nutzen können. Zentrale
weiterlesen

Der Zusammenhang zwischen Burnout-Symptomatik und Arbeitszufriedenheit bei pädagogischen Mitarbeitenden in der stationären Kinder- und Jugendhilfe

Mitarbeitende in sozialpädagogischen Handlungsfeldern sind hohen Anforderungen und Belastungen ausgesetzt. Als Reaktion darauf kann es zur Burnout-Symptomatik kommen. Diese führt zu Arbeitsausfällen und wirkt sich negativ auf die Kontinuität und Q
weiterlesen

Aktuelle Herausforderung oder Dauerbrenner?

Interprofessionelle Kooperation am Beispiel Sozialer Arbeit und Kinder- und Jugendpsychiatrie

Um die Entwicklung von jungen Menschen optimal zu fördern, sind eine enge Kooperation der verschiedenen beteiligten Hilfesysteme sowie eine fundierte Ausbildung des Fachpersonals unabdingbar. Problematisch ist insbesondere, dass beiden Professione
weiterlesen

Traumatisierte Kinder und Jugendliche in Pflegefamilien

Eine pädagogische Antwort auf psychisch belastete Kinder und Jugendliche

Eine höhere Traumasensibilität und Möglichkeiten zu einer traumapädagogischen Fallreflexion können für die mit vielen Belastungen konfrontierten Pflegeeltern sehr entlastend wirken. Es wäre wünschenswert, wenn häufiger interdisziplinäre Zentren, d
weiterlesen

Ist die seele eines Kindes messbar?

Nutzen von psychometrischen Testverfahren in sozialpädagogischen Settings

Diagnostische Prozesse und Entscheidungen sind ein fester Bestandteil des sozial pädagogischen Alltags. Psychometrische Testverfahren können auf sehr vielen Ebenen zu einem besseren sozialpädagogischen Fallverständnis beitragen, helfen, Entscheidu
weiterlesen

»Als wär ich ein Geist, der auf mich runter schaut«

Dissoziation und Traumapädagogik

In Erziehungs- und Bildungseinrichtungen leben Mädchen und Jungen, die mithilfe dissoziativer Strategien traumatische Erfahrungen überlebt haben. Das Nichterkennen dissoziativer Strategien führt heute zu einer Spirale der dissoziativen Nichtreakti
weiterlesen

Traumapädagogische Standards in der stationären Kinder- und Jugendhilfe

Eine Praxis- und Orientierungshilfe der BAG Traumapädagogik

Die BAG Traumapädagogik legt mit diesem Buch Standards für traumapädagogische Konzepte in der stationären Kinder- und Jugendhilfe vor. Diese umfassen sowohl Orientierungshilfen für die gezielte Förderung und Unterstützung der Kinder, Jugendlichen,
weiterlesen

Traumapädagogik

Grundlagen, Arbeitsfelder und Methoden für die pädagogische Praxis

Erstmals liegt ein Überblick über die aktuelle traumapädagogische Debatte vor. Der Band bereitet die pädagogischen und neurobiologischen Grundlagen auf und diskutiert die Bedeutung traumapädagogischer Erkenntnisse und praxiserprobter Methoden für
weiterlesen