Aktuelles zur Coronapandemie

Krisen-Hotline der UPK:
Mo bis Fr, 9-16h
061 325 55 91

Krisensituationen in Familien:
Bei Stress und Überforderungen in der Familie wenden Sie sich bevor es zur Eskalation kommt an die Spezialnummer der Polizei:
079 792 48 62

Information der UPK für Eltern

Orientierungshilfen, Beratungsadressen & Ideen während der Coronapandemie

Wie Sie häusliche Isolation und Quarantäne gut überstehen

Plattform für psychische Gesundheit rund um das Coronavirus (Ängste/Sorgen, Familien, Umgang mit Home schooling, Home office, Arbeitsverlust, etc.)

Umfrage zur Corona-Krise für junge Menschen ab 14 Jahre in Institutionen der stationären Kinder- und Jugendhilfe


Aufgrund von COVID-19 haben wir unseren Fachtag 8./9.05.2020 in Linz abgesagt. Weitere Informationen folgen in Kürze.

Trauma und Flucht

Allgemeines zur Veranstaltung

Donnerstag, 17.11.2016 - Freitag, 18.11.2016

Ravensberger Park
Ravensberger Str. 6
33607, Bielefeld
Flyer zur Veranstaltung

Tagungsbeitrag (inkl. Verpflegung)

Mitglieder der BAG Traumapädagogik: 145 Euro

Nichtmitglieder: 185 Euro

Frühbucherrabatt (bis 31.8.2016): 155 Euro

Pädagogische Hilfen zwischen aktueller Lebensweltorientierung und Kultursensibilität


Anmeldung

Ausschließlich per Mail unter anmeldung@bag-traumapaedagogik.de

Bitte beachten Sie, dass Ihre Anmeldung erst nach Eingang der Zahlung gültig wird. Ihre Tagungsunterlagen erhalten Sie vor Ort an der Anmeldetheke.

Hotelreservierung

Telefonisch unter 0521 – 51 27 50 zu den Geschäftszeiten (Mo - Fr 10.00 – 18.00 Uhr, sowie Sa 10.00 - 14.00 Uhr) erreichbar.
Wichtig hierbei: Kongresscode, BAG16, sowie den Name der Veranstaltung direkt zu Beginn des Gesprächs sagen.

Im Rahmen der Onlinebuchung für die Fachtagung können Sie auch Ihr Hotelzimmer Online buchen.


Donnerstag, 17.11.2016

09:00 – 12:00 Mitgliederversammlung BAG-Traumapädagogik (interessierte Nichtmitglieder sind willkommen)

Tagungsprogramm

Donnerstag, 17.11.2016

13:00 Anreise und Anmeldung

13:30 Begrüßung durch den Vorstand der BAG-Traumapädagogik

13:45 Podiumsgespräch mit Fachleuten aus den Bereichen, Inobhutnahme, Schule, Nichtsesshaftenarbeit, Jugendamt, stationäre Jugendhilfe.

15:00 Pause

15:30 „Das Recht zu gehen, das Recht zu bleiben“ Ursachen für Flucht und Migration und ihre Bedeutung in der Arbeit mit Geflüchteten. Katja Maurer, Medico International

16:30 Die rechtliche Position unbegleitet minderjährig Geflüchteter im sozialpolitischen Kontext. Nerea Gonzales

17:30 Ende; Come together

Freitag, 18.11.2016

09:00 Was können wir aus der Arbeit in den Flüchtlingscamps in den Krisenherden für die Situation in Europa lernen? Dr. Verena Ertl, Universität Bielefeld

10:00 Die Arbeit mit minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen mit Hilfe eines Kulturvermittlers. Dr. med. Susanne Schlüter-Müller, Kinder- und Jugendpsychiatrische Klinik Basel und dem afganischen Dolmetscher, Hr. Babrak Daqieq

11:00 Pause

11:30 Are there „new kidz“ on the block? Nichtsesshaftenarbeit und Flucht Manuela Grötschel

12:30 Mittagspause und World Café

14:00 „Traumapädagogische Haltungen, Standards und Skills für die Praxis psyhosozialer Fachkräfte“ Dr. Mirja Keller, Sara Friedrich

15:00 Podiumsdiskussion mit Fachleuten und Tagungsteilnehmern

15:30 Schlusswort durch den Vorstand der BAG Traumapädagogik

123

Copyright © 2020 Traumapädagogik. Alle Rechte vorbehalten.