Aktuelles zur Coronapandemie

Krisen-Hotline der UPK:
Mo bis Fr, 9-16h
061 325 55 91

Krisensituationen in Familien:
Bei Stress und Überforderungen in der Familie wenden Sie sich bevor es zur Eskalation kommt an die Spezialnummer der Polizei:
079 792 48 62

Information der UPK für Eltern

Orientierungshilfen, Beratungsadressen & Ideen während der Coronapandemie

Wie Sie häusliche Isolation und Quarantäne gut überstehen

Plattform für psychische Gesundheit rund um das Coronavirus (Ängste/Sorgen, Familien, Umgang mit Home schooling, Home office, Arbeitsverlust, etc.)

Umfrage zur Corona-Krise für junge Menschen ab 14 Jahre in Institutionen der stationären Kinder- und Jugendhilfe


Aufgrund von COVID-19 haben wir unseren Fachtag 8./9.05.2020 in Linz abgesagt. Weitere Informationen folgen in Kürze.

Fachseminar «Psychotraumatologie, Psychotherapie und Traumapädagogik»

Basel


Inhalt

  • Die Ausgangslage: Risikofaktoren, psychische Belastung von Heimkindern und deren Auswirkungen auf den Verlauf von stationären Hilfen.
  • Wann ist ein Fall psychiatrisch und wann sozialpädagogisch? Kann man die Seele eines Kindes teilen?
  • Ist das Thema aktuell oder ein Dauerbrenner?
  • Auf welchen Ebenen sollte diese psychische Belastung im Hilfeprozess beachtet werden?
  • Wie kann Kooperation gelingen? Welche Haltung braucht es?
  • Was brauchen die Kinder? Was brauchen die sozialpädagogischen MitarbeiterInnen von der Kinder- und Jugendpsychiatrie/-psychotherapie?
  • Psychotherapeutische bzw. supervisorische Unterstützung - strukturierte Fallreflektion mit sozialpädagogischen Teams
  • Fazit und Diskussion
Download

Autor:


10.09.2016 | 2.95 MB | PDF

Copyright © 2020 Traumapädagogik. Alle Rechte vorbehalten.